Bundesweit einheitliche Sachkundeprüfung für 
Hundehalter und -interessierte


 


* - Hundeschulen mit zertifizierten Hundetrainern nach D.O.Q.-Test PRO
Organisationen, die D.O.Q.-Test 2.0
tragen und unterstützen


den kostenlosen Acrobat-Reader
erhalten Sie hier

 

Impressum

Tierärztliche Arbeitsgemeinschaft Hundehaltung e.V.

1. Vorsitzende Frau Dr. med. vet. Christiane Bracke
2. Vorsitzender Herr Dr. med. vet. Jürgen Block

Vereinssitz  Bordenauer Str. 9, 31535 Neustadt a. Rbg.
Amtsgericht Celle 17/2404/12054

Tel.: +49 5032/9332700
Fax: +49 3212/1250821

E-Mail: info@doq-test.de

Rechtshinweise:

Die TAG-H e.V. prüft und aktualisiert die Informationen auf ihren Webseiten ständig. Trotz aller Sorgfalt können sich Daten inzwischen verändert haben. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Web-Sites, auf die mittels Hvperlink verwiesen wird. Die TAG-H e.V. ist für den Inhalt der Web-Sites, die aufgrund einer solchen Verbindung erreicht werden., nicht verantwortlich. Des Weiteren behält sich die TAG-H e.V. das Recht vor, Änderungen bzw. Ergänzungen der bereitgestellten Informationen vorzunehmen.
Inhalt und Struktur der TAG-H e.V. Web-Sites sind urheberrechtlich geschützt. Die Vewielfältigung von Informationen oder Daten, insbesondere die verwendung von Texten, Textteilen oder Bildmaterial bedarf der vorherigen Zustimmung der TAG-H e.V..

D.O.Q.-Test ist ein geschütztes Markenzeichen.
Technische und administrative Abwicklung: Data-Parc Ltd., Rue Gustave Demoulin 31, B-4850 Montzen Plombières, Belgium, ZUD/VAT.Id.Nr. BE0876444785 RJP Vervlers, Data-Parc Ltd., registered ln England and Wales, No. 5498354.




Datenschutzerklärung

Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse an unserem Unternehmen. Datenschutz hat einen besonders hohen Stellenwert für die Geschäftsleitung der Data-Parc Ltd.. Eine Nutzung der Internetseiten der Data-Parc Ltd. ist grundsätzlich ohne jede Angabe personenbezogener Daten möglich. Sofern eine betroffene Person besondere Services unseres Unternehmens über unsere Internetseite in Anspruch nehmen möchte, könnte jedoch eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich werden. Ist die Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich und besteht für eine solche Verarbeitung keine gesetzliche Grundlage, holen wir generell eine Einwilligung der betroffenen Person ein.

Die Verarbeitung personenbezogener Daten, beispielsweise des Namens, der Anschrift, E-Mail-Adresse oder Telefonnummer einer betroffenen Person, erfolgt stets im Einklang mit der Datenschutz-Grundverordnung und in Übereinstimmung mit den für die Data-Parc Ltd. geltenden landesspezifischen Datenschutzbestimmungen. Mittels dieser Datenschutzerklärung möchte unser Unternehmen die Öffentlichkeit über Art, Umfang und Zweck der von uns erhobenen, genutzten und verarbeiteten personenbezogenen Daten informieren. Ferner werden betroffene Personen mittels dieser Datenschutzerklärung über die ihnen zustehenden Rechte aufgeklärt.

Die Data-Parc Ltd. hat als für die Verarbeitung Verantwortlicher zahlreiche technische und organisatorische Maßnahmen umgesetzt, um einen möglichst lückenlosen Schutz der über diese Internetseite verarbeiteten personenbezogenen Daten sicherzustellen. Dennoch können Internetbasierte Datenübertragungen grundsätzlich Sicherheitslücken aufweisen, sodass ein absoluter Schutz nicht gewährleistet werden kann. Aus diesem Grund steht es jeder betroffenen Person frei, personenbezogene Daten auch auf alternativen Wegen, beispielsweise telefonisch, an uns zu übermitteln.

1. Begriffsbestimmungen
Die Datenschutzerklärung der Data-Parc Ltd. beruht auf den Begrifflichkeiten, die durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber beim Erlass der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) verwendet wurden. Unsere Datenschutzerklärung soll sowohl für die Öffentlichkeit als auch für unsere Kunden und Geschäftspartner einfach lesbar und verständlich sein. Um dies zu gewährleisten, möchten wir vorab die verwendeten Begrifflichkeiten erläutern.

Wir verwenden in dieser Datenschutzerklärung unter anderem die folgenden Begriffe:

a)    personenbezogene Daten
Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind, identifiziert werden kann.

b)    betroffene Person
Betroffene Person ist jede identifizierte oder identifizierbare natürliche Person, deren personenbezogene Daten von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen verarbeitet werden.

c)    Verarbeitung
Verarbeitung ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.

d)    Einschränkung der Verarbeitung
Einschränkung der Verarbeitung ist die Markierung gespeicherter personenbezogener Daten mit dem Ziel, ihre künftige Verarbeitung einzuschränken.

e)    Profiling
Profiling ist jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere, um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftlicher Lage, Gesundheit, persönlicher Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen.

f)     Pseudonymisierung
Pseudonymisierung ist die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, auf welche die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden.

g)    Verantwortlicher oder für die Verarbeitung Verantwortlicher
Verantwortlicher oder für die Verarbeitung Verantwortlicher ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet. Sind die Zwecke und Mittel dieser Verarbeitung durch das Unionsrecht oder das Recht der Mitgliedstaaten vorgegeben, so kann der Verantwortliche beziehungsweise können die bestimmten Kriterien seiner Benennung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten vorgesehen werden.

h)    Auftragsverarbeiter
Auftragsverarbeiter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.

i)      Empfänger
Empfänger ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, der personenbezogene Daten offengelegt werden, unabhängig davon, ob es sich bei ihr um einen Dritten handelt oder nicht. Behörden, die im Rahmen eines bestimmten Untersuchungsauftrags nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten möglicherweise personenbezogene Daten erhalten, gelten jedoch nicht als Empfänger.

j)      Dritter
Dritter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle außer der betroffenen Person, dem Verantwortlichen, dem Auftragsverarbeiter und den Personen, die unter der unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten.

k)    Einwilligung
Einwilligung ist jede von der betroffenen Person freiwillig für den bestimmten Fall in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist.

2. Name und Anschrift des für die Verarbeitung Verantwortlichen
Verantwortlicher im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung, sonstiger in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union geltenden Datenschutzgesetze und anderer Bestimmungen mit datenschutzrechtlichem Charakter ist die:

Data-Parc Ltd., Rue Gustave Demoulin 31, 4850 Montzen Plombieres, Belgien
Tel.: +32 87 542941, +49 241 53809985
E-Mail: info@doq-test.de
Website: www. doq-test.de


3. Cookies
Die Internetseiten der Data-Parc Ltd. verwenden Cookies. Cookies sind Textdateien, welche über einen Internetbrowser auf einem Computersystem abgelegt und gespeichert werden.

Zahlreiche Internetseiten und Server verwenden Cookies. Viele Cookies enthalten eine sogenannte Cookie-ID. Eine Cookie-ID ist eine eindeutige Kennung des Cookies. Sie besteht aus einer Zeichenfolge, durch welche Internetseiten und Server dem konkreten Internetbrowser zugeordnet werden können, in dem das Cookie gespeichert wurde. Dies ermöglicht es den besuchten Internetseiten und Servern, den individuellen Browser der betroffenen Person von anderen Internetbrowsern, die andere Cookies enthalten, zu unterscheiden. Ein bestimmter Internetbrowser kann über die eindeutige Cookie-ID wiedererkannt und identifiziert werden.

Durch den Einsatz von Cookies kann die Data-Parc Ltd. den Nutzern dieser Internetseite nutzerfreundlichere Services bereitstellen, die ohne die Cookie-Setzung nicht möglich wären.

Mittels eines Cookies können die Informationen und Angebote auf unserer Internetseite im Sinne des Benutzers optimiert werden. Cookies ermöglichen uns, wie bereits erwähnt, die Benutzer unserer Internetseite wiederzuerkennen. Zweck dieser Wiedererkennung ist es, den Nutzern die Verwendung unserer Internetseite zu erleichtern. Der Benutzer einer Internetseite, die Cookies verwendet, muss beispielsweise nicht bei jedem Besuch der Internetseite erneut seine Zugangsdaten eingeben, weil dies von der Internetseite und dem auf dem Computersystem des Benutzers abgelegten Cookie übernommen wird. Ein weiteres Beispiel ist das Cookie eines Warenkorbes im Online-Shop. Der Online-Shop merkt sich die Artikel, die ein Kunde in den virtuellen Warenkorb gelegt hat, über ein Cookie.

Die betroffene Person kann die Setzung von Cookies durch unsere Internetseite jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung des genutzten Internetbrowsers verhindern und damit der Setzung von Cookies dauerhaft widersprechen. Ferner können bereits gesetzte Cookies jederzeit über einen Internetbrowser oder andere Softwareprogramme gelöscht werden. Dies ist in allen gängigen Internetbrowsern möglich. Deaktiviert die betroffene Person die Setzung von Cookies in dem genutzten Internetbrowser, sind unter Umständen nicht alle Funktionen unserer Internetseite vollumfänglich nutzbar.

4. Erfassung von allgemeinen Daten und Informationen
Die Internetseite der Data-Parc Ltd. erfasst mit jedem Aufruf der Internetseite durch eine betroffene Person oder ein automatisiertes System eine Reihe von allgemeinen Daten und Informationen. Diese allgemeinen Daten und Informationen werden in den Logfiles des Servers gespeichert. Erfasst werden können die (1) verwendeten Browsertypen und Versionen, (2) das vom zugreifenden System verwendete Betriebssystem, (3) die Internetseite, von welcher ein zugreifendes System auf unsere Internetseite gelangt (sogenannte Referrer), (4) die Unterwebseiten, welche über ein zugreifendes System auf unserer Internetseite angesteuert werden, (5) das Datum und die Uhrzeit eines Zugriffs auf die Internetseite, (6) eine Internet-Protokoll-Adresse (IP-Adresse), (7) der Internet-Service-Provider des zugreifenden Systems und (8) sonstige ähnliche Daten und Informationen, die der Gefahrenabwehr im Falle von Angriffen auf unsere informationstechnologischen Systeme dienen.

Bei der Nutzung dieser allgemeinen Daten und Informationen zieht die Data-Parc Ltd. keine Rückschlüsse auf die betroffene Person. Diese Informationen werden vielmehr benötigt, um (1) die Inhalte unserer Internetseite korrekt auszuliefern, (2) die Inhalte unserer Internetseite sowie die Werbung für diese zu optimieren, (3) die dauerhafte Funktionsfähigkeit unserer informationstechnologischen Systeme und der Technik unserer Internetseite zu gewährleisten sowie (4) um Strafverfolgungsbehörden im Falle eines Cyberangriffes die zur Strafverfolgung notwendigen Informationen bereitzustellen. Diese anonym erhobenen Daten und Informationen werden durch die Data-Parc Ltd. daher einerseits statistisch und ferner mit dem Ziel ausgewertet, den Datenschutz und die Datensicherheit in unserem Unternehmen zu erhöhen, um letztlich ein optimales Schutzniveau für die von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten sicherzustellen. Die anonymen Daten der Server-Logfiles werden getrennt von allen durch eine betroffene Person angegebenen personenbezogenen Daten gespeichert.

5. Registrierung auf unserer Internetseite
Die betroffene Person hat die Möglichkeit, sich auf der Internetseite des für die Verarbeitung Verantwortlichen unter Angabe von personenbezogenen Daten zu registrieren. Welche personenbezogenen Daten dabei an den für die Verarbeitung Verantwortlichen übermittelt werden, ergibt sich aus der jeweiligen Eingabemaske, die für die Registrierung verwendet wird. Die von der betroffenen Person eingegebenen personenbezogenen Daten werden ausschließlich für die interne Verwendung bei dem für die Verarbeitung Verantwortlichen und für eigene Zwecke erhoben und gespeichert. Der für die Verarbeitung Verantwortliche kann die Weitergabe an einen oder mehrere Auftragsverarbeiter, beispielsweise einen Paketdienstleister, veranlassen, der die personenbezogenen Daten ebenfalls ausschließlich für eine interne Verwendung, die dem für die Verarbeitung Verantwortlichen zuzurechnen ist, nutzt.

Durch eine Registrierung auf der Internetseite des für die Verarbeitung Verantwortlichen wird ferner die vom Internet-Service-Provider (ISP) der betroffenen Person vergebene IP-Adresse, das Datum sowie die Uhrzeit der Registrierung gespeichert. Die Speicherung dieser Daten erfolgt vor dem Hintergrund, dass nur so der Missbrauch unserer Dienste verhindert werden kann, und diese Daten im Bedarfsfall ermöglichen, begangene Straftaten aufzuklären. Insofern ist die Speicherung dieser Daten zur Absicherung des für die Verarbeitung Verantwortlichen erforderlich. Eine Weitergabe dieser Daten an Dritte erfolgt grundsätzlich nicht, sofern keine gesetzliche Pflicht zur Weitergabe besteht oder die Weitergabe der Strafverfolgung dient.

Die Registrierung der betroffenen Person unter freiwilliger Angabe personenbezogener Daten dient dem für die Verarbeitung Verantwortlichen dazu, der betroffenen Person Inhalte oder Leistungen anzubieten, die aufgrund der Natur der Sache nur registrierten Benutzern angeboten werden können. Registrierten Personen steht die Möglichkeit frei, die bei der Registrierung angegebenen personenbezogenen Daten jederzeit abzuändern oder vollständig aus dem Datenbestand des für die Verarbeitung Verantwortlichen löschen zu lassen.

Der für die Verarbeitung Verantwortliche erteilt jeder betroffenen Person jederzeit auf Anfrage Auskunft darüber, welche personenbezogenen Daten über die betroffene Person gespeichert sind. Ferner berichtigt oder löscht der für die Verarbeitung Verantwortliche personenbezogene Daten auf Wunsch oder Hinweis der betroffenen Person, soweit dem keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Die Gesamtheit der Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen stehen der betroffenen Person in diesem Zusammenhang als Ansprechpartner zur Verfügung.

6. Kontaktmöglichkeit über die Internetseite
Die Internetseite der Data-Parc Ltd. enthält aufgrund von gesetzlichen Vorschriften Angaben, die eine schnelle elektronische Kontaktaufnahme zu unserem Unternehmen sowie eine unmittelbare Kommunikation mit uns ermöglichen, was ebenfalls eine allgemeine Adresse der sogenannten elektronischen Post (E-Mail-Adresse) umfasst. Sofern eine betroffene Person per E-Mail oder über ein Kontaktformular den Kontakt mit dem für die Verarbeitung Verantwortlichen aufnimmt, werden die von der betroffenen Person übermittelten personenbezogenen Daten automatisch gespeichert. Solche auf freiwilliger Basis von einer betroffenen Person an den für die Verarbeitung Verantwortlichen übermittelten personenbezogenen Daten werden für Zwecke der Bearbeitung oder der Kontaktaufnahme zur betroffenen Person gespeichert. Es erfolgt keine Weitergabe dieser personenbezogenen Daten an Dritte.

7. Routinemäßige Löschung und Sperrung von personenbezogenen Daten
Der für die Verarbeitung Verantwortliche verarbeitet und speichert personenbezogene Daten der betroffenen Person nur für den Zeitraum, der zur Erreichung des Speicherungszwecks erforderlich ist oder sofern dies durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber oder einen anderen Gesetzgeber in Gesetzen oder Vorschriften, welchen der für die Verarbeitung Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde.

Entfällt der Speicherungszweck oder läuft eine vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber oder einem anderen zuständigen Gesetzgeber vorgeschriebene Speicherfrist ab, werden die personenbezogenen Daten routinemäßig und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften gesperrt oder gelöscht.

8. Rechte der betroffenen Person
a)    Recht auf Bestätigung
Jede betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber eingeräumte Recht, von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden. Möchte eine betroffene Person dieses Bestätigungsrecht in Anspruch nehmen, kann sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

b)    Recht auf Auskunft
Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, jederzeit von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen unentgeltliche Auskunft über die zu seiner Person gespeicherten personenbezogenen Daten und eine Kopie dieser Auskunft zu erhalten. Ferner hat der Europäische Richtlinien- und Verordnungsgeber der betroffenen Person Auskunft über folgende Informationen zugestanden:

die Verarbeitungszwecke
die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden
die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder bei internationalen Organisationen
falls möglich die geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer
das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der sie betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung
das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde
wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden: Alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten
das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Artikel 22 Abs.1 und 4 DS-GVO und — zumindest in diesen Fällen — aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person
Ferner steht der betroffenen Person ein Auskunftsrecht darüber zu, ob personenbezogene Daten an ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt wurden. Sofern dies der Fall ist, so steht der betroffenen Person im Übrigen das Recht zu, Auskunft über die geeigneten Garantien im Zusammenhang mit der Übermittlung zu erhalten.

Möchte eine betroffene Person dieses Auskunftsrecht in Anspruch nehmen, kann sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

c)    Recht auf Berichtigung
Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, die unverzügliche Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Ferner steht der betroffenen Person das Recht zu, unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten — auch mittels einer ergänzenden Erklärung — zu verlangen.

Möchte eine betroffene Person dieses Berichtigungsrecht in Anspruch nehmen, kann sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

d)    Recht auf Löschung (Recht auf Vergessen werden)
Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, von dem Verantwortlichen zu verlangen, dass die sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft und soweit die Verarbeitung nicht erforderlich ist:

Die personenbezogenen Daten wurden für solche Zwecke erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet, für welche sie nicht mehr notwendig sind.
Die betroffene Person widerruft ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DS-GVO oder Art. 9 Abs. 2 Buchstabe a DS-GVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
Die betroffene Person legt gemäß Art. 21 Abs. 1 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein, und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder die betroffene Person legt gemäß Art. 21 Abs. 2 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.
Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DS-GVO erhoben.
Sofern einer der oben genannten Gründe zutrifft und eine betroffene Person die Löschung von personenbezogenen Daten, die bei der Data-Parc Ltd. gespeichert sind, veranlassen möchte, kann sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden. Der Mitarbeiter der Data-Parc Ltd. wird veranlassen, dass dem Löschverlangen unverzüglich nachgekommen wird.

Wurden die personenbezogenen Daten von der Data-Parc Ltd. öffentlich gemacht und ist unser Unternehmen als Verantwortlicher gemäß Art. 17 Abs. 1 DS-GVO zur Löschung der personenbezogenen Daten verpflichtet, so trifft die Data-Parc Ltd. unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um andere für die Datenverarbeitung Verantwortliche, welche die veröffentlichten personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber in Kenntnis zu setzen, dass die betroffene Person von diesen anderen für die Datenverarbeitung Verantwortlichen die Löschung sämtlicher Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt hat, soweit die Verarbeitung nicht erforderlich ist. Der Mitarbeiter der Data-Parc Ltd. wird im Einzelfall das Notwendige veranlassen.

e)    Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, von dem Verantwortlichen die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:

Die Richtigkeit der personenbezogenen Daten wird von der betroffenen Person bestritten, und zwar für eine Dauer, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen.
Die Verarbeitung ist unrechtmäßig, die betroffene Person lehnt die Löschung der personenbezogenen Daten ab und verlangt stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten.
Der Verantwortliche benötigt die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger, die betroffene Person benötigt sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
Die betroffene Person hat Widerspruch gegen die Verarbeitung gem. Art. 21 Abs. 1 DS-GVO eingelegt und es steht noch nicht fest, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber denen der betroffenen Person überwiegen.
Sofern eine der oben genannten Voraussetzungen gegeben ist und eine betroffene Person die Einschränkung von personenbezogenen Daten, die bei der Data-Parc Ltd. gespeichert sind, verlangen möchte, kann sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden. Der Mitarbeiter der Data-Parc Ltd. wird die Einschränkung der Verarbeitung veranlassen.

f)     Recht auf Datenübertragbarkeit
Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten, welche durch die betroffene Person einem Verantwortlichen bereitgestellt wurden, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Sie hat außerdem das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern die Verarbeitung auf der Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DS-GVO oder Art. 9 Abs. 2 Buchstabe a DS-GVO oder auf einem Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b DS-GVO beruht und die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt, sofern die Verarbeitung nicht für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, welche dem Verantwortlichen übertragen wurde.

Ferner hat die betroffene Person bei der Ausübung ihres Rechts auf Datenübertragbarkeit gemäß Art. 20 Abs. 1 DS-GVO das Recht, zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen an einen anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist und sofern hiervon nicht die Rechte und Freiheiten anderer Personen beeinträchtigt werden.

Zur Geltendmachung des Rechts auf Datenübertragbarkeit kann sich die betroffene Person jederzeit an einen Mitarbeiter der Data-Parc Ltd. wenden.

g)    Recht auf Widerspruch
Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 Buchstaben e oder f DS-GVO erfolgt, Widerspruch einzulegen. Dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

Die Data-Parc Ltd. verarbeitet die personenbezogenen Daten im Falle des Widerspruchs nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die den Interessen, Rechten und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Verarbeitet die Data-Parc Ltd. personenbezogene Daten, um Direktwerbung zu betreiben, so hat die betroffene Person das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen. Dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Widerspricht die betroffene Person gegenüber der Data-Parc Ltd. der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so wird die Data-Parc Ltd. die personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten.

Zudem hat die betroffene Person das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die sie betreffende Verarbeitung personenbezogener Daten, die bei der Data-Parc Ltd. zu wissenschaftlichen oder historischen Forschungszwecken oder zu statistischen Zwecken gemäß Art. 89 Abs. 1 DS-GVO erfolgen, Widerspruch einzulegen, es sei denn, eine solche Verarbeitung ist zur Erfüllung einer im öffentlichen Interesse liegenden Aufgabe erforderlich.

Zur Ausübung des Rechts auf Widerspruch kann sich die betroffene Person direkt jeden Mitarbeiter der Data-Parc Ltd. oder einen anderen Mitarbeiter wenden. Der betroffenen Person steht es ferner frei, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft, ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG, ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

h)    Automatisierte Entscheidungen im Einzelfall einschließlich Profiling
Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung — einschließlich Profiling — beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die ihr gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt, sofern die Entscheidung (1) nicht für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen der betroffenen Person und dem Verantwortlichen erforderlich ist, oder (2) aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen der Verantwortliche unterliegt, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung der Rechte und Freiheiten sowie der berechtigten Interessen der betroffenen Person enthalten oder (3) mit ausdrücklicher Einwilligung der betroffenen Person erfolgt.

Ist die Entscheidung (1) für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen der betroffenen Person und dem Verantwortlichen erforderlich oder (2) erfolgt sie mit ausdrücklicher Einwilligung der betroffenen Person, trifft die Data-Parc Ltd. angemessene Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie die berechtigten Interessen der betroffenen Person zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört.

Möchte die betroffene Person Rechte mit Bezug auf automatisierte Entscheidungen geltend machen, kann sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

i)      Recht auf Widerruf einer datenschutzrechtlichen Einwilligung
Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, eine Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit zu widerrufen.

Möchte die betroffene Person ihr Recht auf Widerruf einer Einwilligung geltend machen, kann sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

9. Rechtsgrundlage der Verarbeitung
Art. 6 I lit. a DS-GVO dient unserem Unternehmen als Rechtsgrundlage für Verarbeitungsvorgänge, bei denen wir eine Einwilligung für einen bestimmten Verarbeitungszweck einholen. Ist die Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich, wie dies beispielsweise bei Verarbeitungsvorgängen der Fall ist, die für eine Lieferung von Waren oder die Erbringung einer sonstigen Leistung oder Gegenleistung notwendig sind, so beruht die Verarbeitung auf Art. 6 I lit. b DS-GVO. Gleiches gilt für solche Verarbeitungsvorgänge die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind, etwa in Fällen von Anfragen zur unseren Produkten oder Leistungen. Unterliegt unser Unternehmen einer rechtlichen Verpflichtung durch welche eine Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich wird, wie beispielsweise zur Erfüllung steuerlicher Pflichten, so basiert die Verarbeitung auf Art. 6 I lit. c DS-GVO. In seltenen Fällen könnte die Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich werden, um lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person zu schützen. Dies wäre beispielsweise der Fall, wenn ein Besucher in unserem Betrieb verletzt werden würde und daraufhin sein Name, sein Alter, seine Krankenkassendaten oder sonstige lebenswichtige Informationen an einen Arzt, ein Krankenhaus oder sonstige Dritte weitergegeben werden müssten. Dann würde die Verarbeitung auf Art. 6 I lit. d DS-GVO beruhen. Letztlich könnten Verarbeitungsvorgänge auf Art. 6 I lit. f DS-GVO beruhen. Auf dieser Rechtsgrundlage basieren Verarbeitungsvorgänge, die von keiner der vorgenannten Rechtsgrundlagen erfasst werden, wenn die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich ist, sofern die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen nicht überwiegen. Solche Verarbeitungsvorgänge sind uns insbesondere deshalb gestattet, weil sie durch den Europäischen Gesetzgeber besonders erwähnt wurden. Er vertrat insoweit die Auffassung, dass ein berechtigtes Interesse anzunehmen sein könnte, wenn die betroffene Person ein Kunde des Verantwortlichen ist (Erwägungsgrund 47 Satz 2 DS-GVO).

10. Berechtigte Interessen an der Verarbeitung, die von dem Verantwortlichen oder einem Dritten verfolgt werden
Basiert die Verarbeitung personenbezogener Daten auf Artikel 6 I lit. f DS-GVO ist unser berechtigtes Interesse die Durchführung unserer Geschäftstätigkeit zugunsten des Wohlergehens all unserer Mitarbeiter und unserer Anteilseigner.

11. Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden
Das Kriterium für die Dauer der Speicherung von personenbezogenen Daten ist die jeweilige gesetzliche Aufbewahrungsfrist. Nach Ablauf der Frist werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht, sofern sie nicht mehr zur Vertragserfüllung oder Vertragsanbahnung erforderlich sind.

12. Gesetzliche oder vertragliche Vorschriften zur Bereitstellung der personenbezogenen Daten; Erforderlichkeit für den Vertragsabschluss; Verpflichtung der betroffenen Person, die personenbezogenen Daten bereitzustellen; mögliche Folgen der Nichtbereitstellung
Wir klären Sie darüber auf, dass die Bereitstellung personenbezogener Daten zum Teil gesetzlich vorgeschrieben ist (z.B. Steuervorschriften) oder sich auch aus vertraglichen Regelungen (z.B. Angaben zum Vertragspartner) ergeben kann. Mitunter kann es zu einem Vertragsschluss erforderlich sein, dass eine betroffene Person uns personenbezogene Daten zur Verfügung stellt, die in der Folge durch uns verarbeitet werden müssen. Die betroffene Person ist beispielsweise verpflichtet uns personenbezogene Daten bereitzustellen, wenn unser Unternehmen mit ihr einen Vertrag abschließt. Eine Nichtbereitstellung der personenbezogenen Daten hätte zur Folge, dass der Vertrag mit dem Betroffenen nicht geschlossen werden könnte. Vor einer Bereitstellung personenbezogener Daten durch den Betroffenen muss sich der Betroffene an einen unserer Mitarbeiter wenden. Unser Mitarbeiter klärt den Betroffenen einzelfallbezogen darüber auf, ob die Bereitstellung der personenbezogenen Daten gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben oder für den Vertragsabschluss erforderlich ist, ob eine Verpflichtung besteht, die personenbezogenen Daten bereitzustellen, und welche Folgen die Nichtbereitstellung der personenbezogenen Daten hätte.

13. Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung
Als verantwortungsbewusstes Unternehmen verzichten wir auf eine automatische Entscheidungsfindung oder ein Profiling.

Nutzungsbedingungen

Vielen Dank für die Nutzung der Produkte, Services, Websites und Apps von Data-Parc. Diese sind durch die Marken „Data-Parc“ und „D.O.Q.-Test“ gekennzeichnet. (Data-Parc -Services und D.O.Q.-Test -Services werden gemeinsam als „Services“ bezeichnet.)

Die vorliegenden Nutzungsbedingungen enthalten die Bedingungen, unter denen Data-Parc und die Data-Parc angeschlossenen Unternehmen Dienste für Sie erbringen, und erläutern, wie Sie auf die Dienste zugreifen und sie benutzen können.  

Data-Parc bietet eine Vielzahl unterschiedlicher Dienste an. Zusätzliche servicespezifische Bedingungen und Richtlinien (einschließlich Regeln und Leitfäden) finden für einige Services Anwendung („Zusätzliche Bedingungen“). Wenn Sie die betreffenden Dienste nutzen, werden diese Zusätzlichen Bedingungen Bestandteil Ihres Vertrags mit uns.  

Die vorliegenden Nutzungsbedingungen und alle gegebenenfalls anwendbaren zusätzlichen Bedingungen werden gemeinsam als „Bedingungen“ bezeichnet.

Durch Anklicken oder Antippen einer Schaltfläche, mit der Sie die Annahme der vorliegenden Nutzungsbedingungen anzeigen, durch Ausführen eines Dokuments, in dem auf diese Nutzungsbedingungen verwiesen wird, oder durch Nutzung der Services stimmen Sie den vorliegenden Nutzungsbedingungen zu.

Wenn Sie die Services im Namen einer Organisation verwenden, stimmen Sie den vorliegenden Nutzungsbedingungen im Namen dieser Organisation zu und bestätigen gleichzeitig, dass Sie hierzu befugt sind. In diesem Fall beziehen sich die Wörter „Sie“, „Ihr(e)“ und „Ihnen“ auf diese Organisation.

Wenn Sie außerhalb der Vereinigten Staaten ansässig sind, gelten für Sie gegebenenfalls bestimmte landesspezifische Bedingungen wie in Abschnitt 15.4 der vorliegenden Bedingungen aufgeführt.

1 Gebühren und Zahlungen

1.1 Servicegebühren.

Sie willigen ein, sämtliche Gebühren für alle von Ihnen erworbenen oder verwendeten Services (einschließlich Überschreitungs-Gebühren) gemäß den Preisen und Zahlungsbedingungen, die Ihnen von Data-Parc für die jeweiligen Services vorgelegt wurden, an Data-Parc zu entrichten. Sofern anwendbar, erfolgt die Abrechnung unter Verwendung der Abrechnungsmethode, die Sie auf Ihrer Bestellseite ausgewählt haben. Wenn Sie entschieden haben, die Gebühr per Kreditkarte zu begleichen, versichern und gewährleisten Sie, dass die von Ihnen angegebenen Kreditkartendaten korrekt sind und Sie Data-Parc über etwaige Änderungen unverzüglich in Kenntnis setzen werden. Sofern nicht in den vorliegenden Nutzungsbedingungen so vorgesehen oder gesetzlich vorgeschrieben, sind von Ihnen gezahlte Gebühren nicht erstattungsfähig.

1.2 Abonnements

Einige unserer Services werden auf Abonnementbasis abgerechnet (diese nennen wir „Abonnements“). Das bedeutet, dass Sie in regelmäßig wiederholten Abständen im Voraus eine Abrechnung erhalten (jeder dieser Zeiträume wird als „Abrechnungszeitraum“ bezeichnet). Es gibt jährliche und monatliche Abrechnungszeiträume, je nachdem, für welchen Abonnementtarif Sie sich beim Kauf eines Abonnements entscheiden. Ihr Abonnement verlängert sich bei Ablauf eines Abrechnungszeitraums automatisch, wenn Sie nicht die Schaltfläche „Automatische Verlängerung“ auf Ihrer Online-Kontoverwaltungsseite deaktivieren oder keinen entsprechenden Kontakt zu unserem Kundensupportteam aufnehmen. Sie können die automatische Verlängerung für Ihr Abonnement jederzeit aufheben; in diesem Fall gilt Ihr Abonnement bis zum Ablauf des vor der Kündigung begonnenen Abrechnungszeitraums. Wenn Sie keine Verlängerung wünschen, können Sie die automatische Verlängerung für Ihr Abonnement auch direkt nach Beginn der Laufzeit des Abonnements aufheben.

1.3 Steuern:

Soweit nicht anders angegeben, sind Sie für die Entrichtung von im Zusammenhang mit dem Kauf der Services anfallenden Steuern (mit Ausnahme der Einkommensteuer von Data-Parc) und Abgaben einschließlich ggf. anfallender Zinsen und Bußgelder (zusammenfassend als „Steuern“ bezeichnet) verantwortlich. Sie bezahlen Data-Parc die Services ohne Abzug von Steuern. Sollte Data-Parc zur Einziehung oder Zahlung von Steuern verpflichtet sein, dann werden Ihnen die Steuern in Rechnung gestellt, sofern Sie Data-Parc kein von der zuständigen Steuerbehörde ausgestelltes gültiges Freistellungszertifikat oder sonstige Dokumente als Nachweis für eine steuerliche Freistellung vorlegen können. Data-Parc wird Ihnen die gesetzliche Umsatzsteuer nicht in Rechnung stellen, wenn Sie uns eine von einer Steuerbehörde in der Europäischen Union ausgestellte Umsatzsteuer-ID vorlegen, die Services aus geschäftlichen Gründen bei Data-Parc Ltd. erwerben und Ihren Sitz in einem anderen Mitgliedsstaat der Europäischen Union als dem haben, in dem Data-Parc Ltd. seinen Sitz hat.

1.4 Preisanpassungen.

Data-Parc ist berechtigt, die für die Services erhobenen Gebühren jederzeit zu ändern, sofern die Änderung bei Services, die auf Abonnementbasis abgerechnet werden, erst zum Ende des laufenden Abrechnungszyklus Ihres Abonnements in Kraft tritt. Data-Parc wird Sie in angemessener Frist vorab schriftlich über Preisanpassungen informieren, um Ihnen die Möglichkeit zu geben, Ihr Abonnement vor Inkrafttreten der Anpassung zu kündigen.

1.5 Überschreitungs-Gebühren.

Soweit nicht anders angegeben, werden Ihnen anfallende Überschreitungs-Gebühren nachträglich in Rechnung gestellt. Bei Nichtzahlung von Überschreitungs-Gebühren innerhalb von 30 Tagen nach Rechnungslegung tritt Verzug ein. Bei Nichtzahlung der Überschreitungs-Gebühren kann der jeweilige Dienst (vorbehaltlich geltender gesetzlicher Anforderungen) eingeschränkt, ausgesetzt oder gekündigt werden, was zu einem Verlust der mit jenem Dienst verbundenen Daten führen kann.

2 Datenschutz

2.1 Datenschutz

Im Laufe der Nutzung der Services können Sie Inhalte an Data-Parc übermitteln (einschließlich personenbezogener Daten von Ihnen und anderen) und Dritte können über die Services an Sie Inhalte übermitteln (alles vorstehend Genannte wird als Ihre „Inhalte“ bezeichnet). Uns ist bewusst, dass die Übermittlung Ihrer Inhalte an uns mit dem Vertrauen in uns verbunden ist, mit den Inhalten angemessen umzugehen. Die Datenschutzrichtlinie von Data-Parc und alle für die Services spezifischen Datenschutzerklärungen (gemeinsam die „Datenschutzrichtlinien von Data-Parc“) gehen im Einzelnen darauf ein, wie wir mit Ihren Inhalten (einschließlich Ihrer personenbezogenen Daten) umgehen. Zudem verpflichten wir uns, diese Datenschutzrichtlinien von Data-Parc einzuhalten. Sie erklären Ihrerseits Ihr Einverständnis, dass Data-Parc Ihre Inhalte gemäß den Datenschutzrichtlinien von Data-Parc und anwendbaren Datenschutzgesetzen verwenden und weitergeben darf. Wenn Sie ein Kunde sind und als „Datenverantwortlicher“ im Sinne der europäischen Datenschutz-Grundverordnung 2016/679 („DSGVO“) handeln, haben wir in Abschnitt EU2 zusätzliche Bedingungen hinzugefügt, um auf Ihre Verpflichtungen nach DSGVO einzugehen. Sie erklären, dass es in Ihrer Zuständigkeit liegt, diese Dritten, die Ihnen Inhalte über unsere Services übermitteln, über die Datenschutzrichtlinien von Data-Parc zu unterrichten.

2.2 Vertraulichkeit.

Data-Parc behandelt Ihre Inhalte als vertrauliche Informationen und wird diese nur gemäß den vorliegenden Nutzungsbedingungen (einschließlich der Data-Parc-Datenschutzrichtlinien) nutzen und offenlegen. Ihre Inhalte gelten allerdings nicht als vertrauliche Information, wenn: (a) sie ohne Verstoß gegen diese Bedingungen seitens Data-Parc öffentlich bekannt werden oder wurden, (b) sie Data-Parc über rechtmäßige Wege bereits bekannt waren, bevor sie von Ihnen unterbreitet wurden, (c) Data-Parc die Inhalte von Dritten erhält, ohne dabei Kenntnis von Pflichtverletzungen Ihnen gegenüber zu haben, oder (d) sie ohne Bezugnahme auf Ihre Inhalte von Data-Parc eigenständig entwickelt wurden. Data-Parc ist berechtigt, Ihre Inhalte im Rahmen rechtlicher oder gesetzlicher Pflichten offenzulegen, jedoch erst, nachdem Data-Parc im Rahmen gesetzlicher Vorgaben wirtschaftlich angemessene Maßnahmen unternommen hat, um Sie in Kenntnis zu setzen und es Ihnen so zu ermöglichen, die Pflicht zur Offenlegung anzufechten.

2.3 Kontext

Data-Parc speichert und verarbeitet sowohl eigene Prüfungsinhalte sowie Ihre Inhalte auf eine den Sicherheitsstandards der Branche konforme Weise. Data-Parc implementiert geeignete technische, organisatorische und administrative Systeme, Richtlinien und Verfahren zur Unterstützung der Sicherheit, Integrität und Vertraulichkeit Ihrer Inhalte und zur Verringerung des Risikos unbefugten Zugriffs auf Ihre Inhalte oder deren unbefugter Verwendung.

3 Inhalte/Content

3.1 Unsere Prüfungsinhalte sind geschützt

Sämtliche von uns in unserem Prüfungssystem bereitgestellten Inhalte in Form von abrufbaren Prüfungen sind urheberrechtlich und gegebenenfalls markenrechtlich geschützt. Dieses schließt sowohl die Online-Varianten wie auch die Papiervarianten unserer Prüfungen ein. Unsere Prüfungen in Form von Papiervarianten dürfen nur einmalig als Prüfung vorgelegt werden.
Daten, Informationen, Applikationen, Markennamen, Bilder und sonstige Inhalte dürfen ohne unsere vorherige schriftliche Genehmigung insbesondere weder bearbeitet, verändert, kopiert, modifiziert, ergänzt, ausgedruckt, gefilmt, fotografiert, vervielfältigt, vorgetragen, vertrieben, verkauft, vermietet, verliehen oder in einer sonstigen Art und Weise überlassen bzw. verwertet werden.
Jegliche darüber hinausgehende (insbesondere kommerzielle) Nutzung ohne vorherige Zustimmung des Betreibers oder des jeweiligen Rechteinhabers ist nicht gestattet.
Außerhalb der ausdrücklich eingeräumten Nutzungsrechte werden dem Nutzer keine Lizenzen und keine weiteren Rechte welcher Art auch immer, insbesondere an dem Firmennamen, an gewerblichen Schutzrechten (Marken, Gebrauchsmuster oder Patente) und am Urheberrecht eingeräumt.
Soweit Sie als Nutzer auf unseren Websites Ideen und Anregungen hinterlegen, sind wir berechtigt, diese unentgeltlich zu nutzen und zu verwerten.

3.2 Sie behalten das Eigentum an Ihren Inhalten.

Sie behalten das Eigentum an allen Urheberrechten an Ihren Inhalten. Data-Parc macht bezüglich Ihrer Inhalte keine Eigentumsrechte geltend. Die vorliegenden Nutzungsbedingungen gewähren uns abgesehen von den eingeschränkten Rechten, die für die Bereitstellung unserer Services erforderlich sind, keinerlei Lizenzen und Rechte an Ihren Inhalten, soweit in den vorliegenden Nutzungsbedingungen nichts anderes festgelegt ist.

3.3 Eingeschränkte Lizenz auf Ihre Inhalte.

Sie räumen Data-Parc eine weltweit gültige, gebührenfreie Lizenz zur Nutzung, Wiedergabe, Verteilung, Modifikation, Anpassung, Erstellung abgeleiteter Werke und anderweitigen Verwertung Ihrer Inhalte ausschließlich für den eingeschränkten Zweck ein, Ihnen die Services zu vermitteln, soweit durch die Data-Parc-Datenschutzrichtlinien nichts anderes zulässig ist. Diese Lizenz für die genannten eingeschränkten Zwecke gilt auch über das Nutzungsende der Services durch Sie hinaus, soweit die aggregierten und anonymisierten Daten betroffen sind, die aus Ihren Inhalten und ggf. verbliebenen Sicherungskopien Ihrer Inhalte im Rahmen des üblichen Geschäftsgebarens von Data-Parc erstellt werden. Diese Lizenz erstreckt sich auch auf alle vertrauenswürdigen Dritte, mit denen wir zusammenarbeiten, soweit es für unsere Erbringung der Dienste für Sie erforderlich ist. Wenn Sie Data-Parc eine Rückmeldung zu den Diensten geben, können wir Ihre Rückmeldung ohne Verpflichtungen Ihnen gegenüber verwenden.

3.4 Kundenlisten.

Data-Parc ist berechtigt, Sie (in Form eines Namens und Logos) als Kunden von Data-Parc-Services und/oder D.O.Q.-Test-Services auf der Data-Parc- und/oder D.O.Q.-Test-Website und in anderen Werbematerialien zu benennen. Alle Geschäftswerte, die aus der Verwendung Ihres Namens und Logos entstehen, kommen Ihnen zugute.

3.5 Urheberrechtliche Ansprüche (DMCA-Beschwerden).

Data-Parc reagiert auf Anzeigen vermeintlicher Verstöße gegen das Urheberrecht gemäß dem US-amerikanischen Digital Millenium Copyright Act (DMCA). Wenn Sie der Ansicht sind, dass Ihr Werk unter Verletzung des Urheberrechts verwertet worden ist, können Sie den Beauftragten von Data-Parc für urheberrechtliche Ansprüche benachrichtigen.

3.6 Weitere Ansprüche auf geistige Eigentumsrechte.

Data-Parc respektiert die Schutzrechte anderer, und wir erwarten von unseren Benutzern im Gegenzug dasselbe Verhalten. Wenn Sie der Ansicht sind, dass ein Benutzer von Data-Parc Ihr Schutzrecht verletzt, können Sie uns dies über unser Online-Formular melden. Bei Beschwerden über Urheberrechtsverletzungen halten Sie bitte das in diesen Bedingungen vorgesehene DMCA-Verfahren oder ein entsprechendes Verfahren nach lokalem Recht ein.

4 Geistiges Eigentum von Data-Parc

4.1. Geistiges Eigentum von Data-Parc.

Weder durch diese Bedingungen noch durch die Nutzung der Services werden Ihnen Eigentumsrechte an den Services oder den Inhalten, auf die Sie über die Services zugreifen, eingeräumt. Davon ausgenommen sind Ihre eigenen Inhalte bei selbständig eingestelltem Content. Mit Ausnahme der in der Data-Parc-Nutzungsrichtlinie für Marke und Markenzeichen gestatteten Fälle, gewähren die vorliegenden Bedingungen Ihnen keinerlei Rechte an den Markenzeichen oder an anderen Markenelementen von Data-Parc.

5 Benutzerinhalte

5.1 Benutzerinhalte.

Die Services können von Dritten bereitgestellte, nicht Data-Parc gehörende Inhalte anzeigen. Solche Inhalte fallen in die alleinige Zuständigkeit der sie verfügbar machenden Rechtsperson. Dementsprechend sind Sie für Ihre eigenen Inhalte verantwortlich und müssen sicherstellen, dass Sie über alle notwendigen Rechte und Ansprüche verfügen, die für die Nutzung dieser Inhalte in Verbindung mit den Services erforderlich sind. Data-Parc ist nicht verantwortlich für von Ihnen an und mit Ihren Inhalten durchgeführte Handlungen einschließlich der öffentlichen Zugänglichmachung der Inhalte. Verwenden Sie Inhalte aus den Services nur dann, wenn Sie zuvor die Erlaubnis des Rechteinhabers eingeholt haben oder anderweitig nach geltendem Recht dazu berechtigt sind.

5.2 Prüfung der Inhalte.

Sie erkennen an, dass es für Data-Parc zur Einhaltung gesetzlicher Verpflichtungen erforderlich sein kann, bestimmte an die Services übermittelte Inhalte zu prüfen, um festzustellen, ob diese Inhalte illegal sind oder gegen die vorliegenden Nutzungsbedingungen verstoßen (z. B. wenn uns rechtswidrige Inhalte gemeldet werden). Wir sind ferner berechtigt, Inhalte, von denen wir annehmen, dass sie gegen geltendes Recht oder die vorliegenden Nutzungsbedingungen verstoßen, zu ändern, den Zugriff darauf zu verhindern, sie zu löschen und ihre Darstellung abzulehnen. Allerdings ist Data-Parc ansonsten nicht verpflichtet, an die Services übermittelte Inhalte zu überwachen oder zu prüfen.

5.3 Ressourcen Dritter

Data-Parc ist berechtigt, Links zu Internet-Websites, die von Dritten unterhalten werden, auf seinen Services zu veröffentlichen. Data-Parc gewährleistet nicht, dass es solche Drittanbieter-Websites geprüft hat, und ist weder für sie noch für die dort erscheinenden Inhalte verantwortlich. Marken, die in Verbindung mit den Services angezeigt werden, sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber.

6 Account Management

6.1 Schützen Sie Ihr Passwort.

Wenn Data-Parc Ihnen für Ihre Inanspruchnahme der Dienste ein Konto zugewiesen hat, tragen Sie die Verantwortung für die sichere Aufbewahrung Ihres Passwortes und sonstiger Zugangsdaten für den Zugriff auf das Konto. Sie und nicht Data-Parc sind für alle in Ihrem Konto stattfindenden Aktivitäten (mit Ausnahme solcher Aktivitäten, für die Data-Parc direkt verantwortlich ist und die nicht auf Ihre Anweisung hin ausgeführt werden) unabhängig davon verantwortlich, ob solche Aktivitäten von Ihnen genehmigt wurden oder nicht. Sofern Sie Kenntnis über einen unbefugten Zugriff auf Ihr Konto erhalten, sollten sie Data-Parc unverzüglich Meldung erstatten. Konten können nicht unter mehrere Personen aufgeteilt werden, und für jedes Konto gibt es nur einen Inhaber.

6.2 Halten Sie Ihre Daten stets auf dem aktuellen Stand.

Data-Parc versendet bisweilen Hinweise an die für Ihr Konto registrierte E-Mail-Adresse. Es obliegt Ihnen, Ihre E-Mail-Adresse und ggf. weitere mit Ihrem Konto verknüpfte Kontakt- und Zahlungsdaten korrekt und auf dem aktuellen Stand zu halten. Jedes Konto wird von der Rechtsperson gesteuert, deren E-Mail-Adresse für das Konto registriert ist.

6.3 Sicherung nicht vergessen.

Sie sind verantwortlich für die Verwaltung und den Schutz Ihrer Prüfungsergebnisse und die Erstellung von Sicherungskopien. Im Rahmen des geltenden Rechts schließt Data-Parc jede Haftung für nicht erfolgte Speicherung, Verlust oder Beschädigung Ihrer Prüfungsergebnisse aus.

6.4 Kontoinaktivität.

Data-Parc ist berechtigt, Ihr Konto zu schließen und alle darin enthaltenen Inhalte zu löschen, sofern für mehr als 12 Monate keinerlei Kontoaktivitäten (z. B. Anmeldeereignisse oder Zahlungen) stattgefunden haben. Wir werden jedoch vor dem Schließen Ihres Kontos versuchen, Sie per E-Mail vorab zu warnen, um Ihnen die Möglichkeit zu bieten, sich bei Ihrem Konto anzumelden, damit dieses aktiv bleibt.

7 Benutzeranforderungen

7.1 Rechtsstellung.

Als Einzelperson sind Sie nur dann berechtigt, die Services von Data-Parc zu nutzen, wenn Sie befugt sind, einen Vertrag mit Data-Parc zu schließen. Sind Sie nicht zu Vertragsschlüssen befugt, dann dürfen Sie die Services nicht nutzen. Sind Sie keine natürliche Person, dann garantieren Sie, dass Sie gemäß den Gesetzen zur Gründung juristischer Personen gegründet wurden und Bestand haben, dass Sie uneingeschränkt bevollmächtigt sind, den vorliegenden Bedingungen zuzustimmen, und dass Sie Ihren Vertreter ordnungsgemäß bevollmächtigt haben, Sie an diese Bedingungen zu binden.

7.2 Minderjährige.

Als „Minderjährige“ werden hier Personen bezeichnet, die das 13. Lebensjahr (oder ein höheres Alter entsprechend der an ihrem Wohnsitz geltenden Gesetze) noch nicht vollendet haben. Kein Service ist zur Nutzung durch Minderjährige vorgesehen. Wenn Sie minderjährig sind, sind Sie nicht berechtigt, die Services zu nutzen. Durch die Nutzung der Services bestätigen Sie, dass Sie nicht minderjährig sind.

7.3 Embargos.

Sie dürfen die Dienste nur in Anspruch nehmen, wenn es Ihnen nach geltenden Gesetzen nicht untersagt ist. Sofern Sie in einem Staat ansässig sind, dem die Inanspruchnahme der Dienste infolge eines Embargos durch die Vereinigten Staaten oder nach einem anderen maßgeblichen Recht nicht gestattet ist, oder wenn Sie in der Denied Persons-Liste oder Entity-Liste des US-Handelsministeriums oder der Liste der Specially Designated Nationals des US-Finanzministeriums eingetragen sind, ist Ihnen der Kauf bezahlter Dienste von Data-Parc nicht gestattet. Sie sind verpflichtet sicherzustellen, dass (a) Ihre Endbenutzer durch Nutzung der Services gegen keinerlei von den Vereinigten Staaten von Amerika verhängte Exportverbote oder Embargos verstoßen und (b) Sie natürlichen oder Rechtspersonen, die auf mindestens einer der oben genannten Listen geführt werden, keinen Zugriff auf die Services ermöglichen.

8 Zulässige Nutzung

8.1 Einhaltung gesetzlicher Vorschriften

Sie sichern zu, dass Sie alle geltenden Gesetze und Vorschriften einhalten werden, die hinsichtlich Ihrer Nutzung der Dienste anwendbar sind.

8.2 Ihre Pflichten.

Während der Nutzung der Services sind Sie für Ihr Verhalten, Ihre Inhalte und Ihre Kommunikation mit Dritten allein verantwortlich. Sie sind verpflichtet, bei Nutzung der Services die folgenden Anforderungen einzuhalten:

(a) Sie sind nicht berechtigt, die Services in der Absicht, ein konkurrierendes Produkt oder einen konkurrierenden Service zu entwickeln, oder zu sonstigen Wettbewerbszwecken zu kaufen, zu nutzen oder auf sie zuzugreifen.

(b) Sie sind nicht berechtigt, unsere Services durch Störung ihres Normalbetriebs oder den Versuch, mithilfe einer anderen Methode als der Nutzung unserer Schnittstellen und entgegen den von uns bereitgestellten Anleitungen missbräuchlich zu verwenden.

(c) Sie sind nicht berechtigt, Einschränkungen zu umgehen, die Data-Parc für Ihr Konto festgelegt hat (z. B. durch Eröffnen eines neuen Kontos, um einen Test durchzuführen, die wir aufgrund eines Verstoßes gegen die Nutzungsbedingungen geschlossen haben). Der Versuch ist unzulässig.

(d) Sofern von Data-Parc nicht schriftlich genehmigt, sind Sie nicht berechtigt, Data-Parc-Systeme oder das Data-Parc-Netzwerk auf Sicherheitslücken zu prüfen, zu scannen oder zu testen.

(e) Sofern von Data-Parc nicht schriftlich genehmigt, sind Sie nicht berechtigt, mithilfe manueller oder automatisierter Systeme oder Software Daten von den Websites oder über andere Schnittstellen, über die wir unsere Services zur Verfügung stellen, zu extrahieren oder zu schürfen.

(f) Sie sind nur im engen Rahmen des geltenden Rechts berechtigt, Dritten den Zugang zu den Services zu verweigern oder die Services per Reverse-Engineering rückzuerschließen. Der Versuch ist unzulässig.

(g) Sie sind nicht berechtigt, Viren, Malware oder sonstige Arten von Schadsoftware oder aber Links zu derartiger Software über die Services zu übertragen.

(h) Sie sind nicht berechtigt, sich an missbräuchlicher oder übermäßiger Nutzung der Services zu beteiligen, d. h. an einer Nutzung, die durchschnittliche Nutzungsmuster in erheblichem Maße überschreitet und deswegen negative Auswirkungen auf die Geschwindigkeit, die Reaktionsfähigkeit, die Stabilität, die Verfügbarkeit oder die Funktionalität der Services für andere Benutzer hat. Data-Parc ist bestrebt, Sie über eine missbräuchliche oder übermäßige Nutzung zu informieren, um Ihnen die Möglichkeit zu bieten, die Nutzung auf ein für Data-Parc annehmbares Niveau herunterzufahren.

(i) Sie sind nicht berechtigt, die Services für Verstöße gegen Rechte an geistigem Eigentum Dritter zu nutzen oder ungesetzliche Aktivitäten durchzuführen.

(j) Sofern von Data-Parc nicht schriftlich genehmigt, sind Sie nicht berechtigt, die Services weiterzuverkaufen oder zu vermieten.

9 PCI-Einhaltung

9.1 PCI-Standards.

Wenn Sie mithilfe der Services Zahlungskartentransaktionen akzeptieren, müssen Sie die Payment Card Industry Data Security Standards (PCI-DSS, im Folgenden „PCI-Standards“) in dem Maße einhalten, wie Sie für Ihr Unternehmen gelten. Data-Parc bietet Tools an, mit denen sich die Einhaltung der PCI-Standards vereinfachen lässt, doch müssen Sie sicherstellen, dass Ihr Unternehmen zu den PCI-Standards konform ist. Welche Schritte Sie konkret zur PCI-Konformität umsetzen müssen, hängt von der Implementierung der Services durch Sie ab.

9.2 Karteninhaberdaten.

Data-Parc ist verantwortlich für die Sicherheit von Karteninhaberdaten, die von uns in Ihrem Namen erfasst, übermittelt, gespeichert und verarbeitet werden. „Karteninhaberdaten“ sind definiert als die primäre Kontonummer des Karteninhabers sowie, soweit eine vollständige und unmaskierte Kartennummer vorhanden ist, der Name des Karteninhabers, das Ablaufdatum und/oder der Servicecode. Data-Parc hat strikte Sicherheitsfunktionen entwickelt, um Karteninhaberdaten zu schützen. Solche Daten können deswegen nur auf erwartbare Weise verwendet und an angemessenen Orten gespeichert werden. SIE BESTÄTIGEN UND ERKLÄREN SICH DAMIT EINVERSTANDEN, DASS ES IHNEN UNTERSAGT IST, KARTENINHABERDATEN ZU ERFASSEN ODER IN JEGLICHE FORMULARE ODER DATENEINGABEFELDER IN DEN SERVICES EINZUTRAGEN, DIE NICHT AUSSCHLIESSLICH FÜR DIESEN ZWECK VORGESEHEN SIND (d. h. wo Data-Parc die Eingabe solcher Daten in solche Felder ausdrücklich zulässt). Geeignete Felder sind eindeutig mit Beschriftungen wie „Kartennummer“ gekennzeichnet, oder es ist ihnen ein Kreditkartensymbol vorangestellt. Ähnlich sind Sie mit Ausnahme von Zahlungsformularen keinesfalls berechtigt, „sensible Authentifizierungsdaten“ im Sinne der PCI-Standards (einschließlich CVC und CVV2) zu erfassen oder in jegliche Felder in den Services einzutragen. Sie tragen die uneingeschränkte Verantwortung für jegliche Karteninhaberdaten, die durch einen Verstoß gegen die vorliegenden Nutzungsbedingungen in die Services eingetragen werden.

10 Aussetzung und Beendigung von Services

10.1 Durch Sie.

Sie können Ihr Abonnement jederzeit über Ihre Kontoverwaltungsseite kündigen. Eine solche Kündigung zieht die Deaktivierung oder Abschaltung Ihres Kontos und des Zugriffs darauf sowie die Löschung der Inhalte nach sich, die Sie während der Nutzung der Services erfasst haben. Kündigungen werden umgehend bestätigt, und Ihnen wird nur dann wieder ein Abonnement in Rechnung gestellt, wenn Sie ein neues erwerben. Sofern Sie ein Abonnement während eines Abrechnungszeitraums kündigen, haben Sie nur dann Anspruch auf Erstattung für die von Ihnen im betreffenden Abrechnungszeitraum nicht genutzten Zeiten, wenn Sie die vorliegenden Bedingungen aus einem der folgenden Gründe kündigen: (a) Wir haben wesentlich gegen die vorliegenden Bedingungen verstoßen und diesen Verstoß nicht innerhalb von 30 Tagen nach schriftlicher Benachrichtigung durch Sie behoben, oder (b) eine Erstattung ist gesetzlich vorgeschrieben.

10.2 Durch Data-Parc.

Data-Parc ist berechtigt, Ihr Abonnement zum Ende eines Abrechnungszyklus zu kündigen, indem Data-Parc Sie mindestens 30 Tage vorher in schriftlicher Form darüber in Kenntnis setzt. Data-Parc ist berechtigt, Ihr Abonnement aus beliebigem Grund zu beenden, indem Data-Parc Sie mindestens 90 Tage vorher in schriftlicher Form darüber in Kenntnis setzt. Data-Parc gewährt Ihnen in diesem Fall eine anteilige Erstattung für Zeiträume, die Sie im betreffenden Abrechnungszyklus nicht genutzt haben. Data-Parc ist berechtigt, Ihr Abonnement aus einem der folgenden Gründe auszusetzen oder zu beenden: (a) Sie haben wesentlich gegen die vorliegenden Bedingungen verstoßen und diesen Verstoß nicht innerhalb von 30 Tagen nach schriftlicher Benachrichtigung durch Data-Parc behoben, (b) Sie beenden Ihre geschäftliche Tätigkeit oder gegen Sie wird ein Insolvenzverfahren angestrengt, das nicht innerhalb von 90 Tagen abgewiesen wird, oder (c) Sie zahlen Entgelte nicht spätestens 30 Tage nach Fälligkeitsdatum. Des Weiteren ist Data-Parc berechtigt, die Services für Sie einzuschränken, auszusetzen oder zu kündigen, wenn (i) Sie gegen die vorliegenden Nutzungsbedingungen verstoßen, (ii) die Services auf eine Weise nutzen, aus der Haftungsansprüche gegen uns erwachsen oder die die Nutzung der Services durch Dritte unterbindet, oder (iii) wir ein mutmaßliches Fehlverhalten Ihrerseits untersuchen. Ferner werden wir uns, wenn wir die von Ihnen in Anspruch genommenen Services einschränken, aussetzen oder kündigen, bemühen, Ihnen vorab eine entsprechende Mitteilung zukommen zu lassen und die Möglichkeit zu gewähren, eine Kopie Ihrer Inhalte aus diesem Service zu exportieren. Es können allerdings dringende Situationen eintreten, in denen Data-Parc sich für unverzügliche Maßnahmen ohne vorherige Benachrichtigung entscheidet. Data-Parc wird alle wirtschaftlich angemessenen Anstrengungen unternehmen, um Ausmaß und Dauer jeder Einschränkung oder Aussetzung im Rahmen dieses Abschnitts auf das für die Behebung des Problems, aufgrund dessen diese Handlung eingeleitet wurde, notwendige Maß zu beschränken. Bei Einstellung des betreffenden Dienstes ist Data-Parc nicht zur Aufbewahrung Ihrer Inhalte verpflichtet.

10.3 Weitere Maßnahmen.

Wenn Data-Parc die Bereitstellung der Services für Sie beendet, weil Sie wiederholt oder grob gegen die vorliegenden Nutzungsbedingungen verstoßen haben, ist Data-Parc berechtigt, Maßnahmen (einschließlich einer Sperrung Ihrer IP-Adresse) zu ergreifen, um eine weitere Nutzung der Dienste durch Sie zu unterbinden.

11 Änderungen und Aktualisierungen

11.1 Änderungen an diesen Nutzungsbedingungen.

Data-Parc kann diese Bedingungen jederzeit aus verschiedenen Gründen ändern, beispielsweise um Änderungen des geltenden Rechts Folge zu leisten, um die Dienste zu aktualisieren oder neuen Diensten oder Funktionalitäten Rechnung zu tragen. Die aktuelle Version ist stets auf der Data-Parc-Website eingestellt. Ist eine Änderung oder Ergänzung nach alleinigem Ermessen von Data-Parc maßgeblich, werden Sie von Data-Parc per E-Mail darüber in Kenntnis gesetzt. Zwecks Inkrafttreten bestimmter Änderungen schreibt das geltende Recht Data-Parc unter Umständen die Einholung Ihrer Zustimmung zu jenen Änderungen oder eine rechtzeitig im Voraus an Sie zu erteilende Benachrichtigung vor. Wenn Sie mit den Bedingungsänderungen für einen Dienst nicht einverstanden sind, ist es ratsam, jenen Dienst nicht mehr zu benutzen, denn durch weitere Inanspruchnahme der Dienste erklären Sie Ihr Einverständnis zu den aktualisierten Bedingungen.

11.2 Änderungen an Services.

Data-Parc nimmt kontinuierlich Änderungen und Verbesserungen an seinen Services vor. Data-Parc ist berechtigt, einem Service jederzeit und ohne vorherige Ankündigung Funktionen hinzuzufügen, im Service vorhandene Funktionen zu ändern oder aus dem Service zu entfernen. Data-Parc behält sich ferner das Recht vor, einen Service nach eigenem Ermessen einzuschränken, auszusetzen oder einzustellen. Wenn Data-Parc einen Service einstellt, werden wir Sie in angemessener Frist vorab darüber informieren, um Ihnen die Möglichkeit zu gewähren, eine Kopie Ihrer Inhalte aus diesem Service zu exportieren. Data-Parc ist berechtigt, jederzeit und nach eigenem Ermessen Inhalte aus den Services zu entfernen. Wir sind jedoch bestrebt, Sie vor einem solchen Schritt zu informieren, falls Sie hierdurch erheblichen Belastungen ausgesetzt werden und es unter den gegebenen Umständen praktikabel ist.

11.3 Herabstufungen.

Das Herabstufen Ihres Kontotarifs kann zum Verlust von Inhalten, Features, Funktionen oder der Leistungsfähigkeit Ihres Kontos führen.

12 Haftungsausschlüsse und Haftungsbeschränkungen

12.1 Haftungsausschlüsse.

Data-Parc setzt sich in eigenem Interesse dafür ein, Ihnen bei der Inanspruchnahme der Dienste ein hervorragendes Benutzererlebnis zu bieten (und wir freuen uns, wenn unsere Kunden zufrieden sind); bestimmte Zusagen zu den Diensten oder einzelnen Aspekten davon können wir jedoch nicht erteilen. Wir sind bestrebt, unsere Online-Dienste jederzeit verfügbar zu halten. Aber aus diversen Gründen können sie jedoch zeitweilig ausfallen. SOWEIT IN DIESEN BEDINGUNGEN NICHT AUSDRÜCKLICH ANDERWEITIG VORGESEHEN UND IN DEM KRAFT GELTENDEM RECHT ZULÄSSIGEN AUSMASS WERDEN DIE DIENSTE IN IHREM JEWEILS GEGEBENEN ZUSTAND ERBRACHT, UND DATA-PARC ERTEILT KEINERLEI GEWÄHRLEISTUNGEN AUSDRÜCKLICHER, IMPLIZITER ODER GESETZLICHER ART, EINSCHLIESSLICH GEWÄHRLEISTUNGEN ZUR MARKTGÄNGIGKEIT, EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK UND DIE NICHTVERLETZUNG ODER GEWÄHRLEISTUNGEN ZUR VERFÜGBARKEIT, ZUVERLÄSSIGKEIT ODER GENAUIGKEIT DER DIENSTE.

12.2 Ausschluss bestimmter Haftung.

SOWEIT DURCH GELTENDES RECHT GESTATTET, HAFTEN DATA-PARC, SEINE TOCHTERUNTERNEHMEN, FÜHRUNGSKRÄFTE, MITARBEITER, VERTRETER, LIEFERANTEN UND LIZENZNEHMER NICHT FÜR (A) INDIREKTE SCHÄDEN, FOLGESCHÄDEN, BESONDERE, BEILÄUFIGE ODER STRAFBEWÄHRTE SCHÄDEN ODER SCHADENSERSATZVERPFLICHTUNGEN JEGLICHER ART SOWIE (B) NUTZUNGSAUSFÄLLE, DATENVERLUST, ENTGANGENE GESCHÄFTE, UMSÄTZE UND GEWINNE (JEWEILS DIREKTE ODER INDIREKTER ART), DIE SICH AUS ODER IN VERBINDUNG MIT DEN SERVICES UND DEN VORLIEGENDEN NUTZUNGSBEDINGUNGEN ERGEBEN, UNABHÄNGIG DAVON, OB SICH DIESE AUS VERTRÄGEN, VERGEHEN, VERSCHULDENSUNABHÄNGIGER HAFTUNG ODER JEGLICHEN ANDEREN RECHTSTHEORIEN ERGEBEN, AUCH WENN DATA-PARC AUF DIE MÖGLICHKEIT DERARTIGER SCHÄDEN HINGEWIESEN WURDE UND EINE LÖSUNG NICHT DEN WESENTLICHEN ZWECK ERFÜLLT.

12.3 Beschränkung der Haftung.

SOWEIT DURCH GELTENDES RECHT GESTATTET, IST DIE GESAMTHAFTUNG VON DATA-PARC, SEINEN TOCHTERUNTERNEHMEN, FÜHRUNGSKRÄFTEN, MITARBEITERN, VERTRETERN, LIEFERANTEN UND LIZENZNEHMERN, DIE SICH AUS ODER IN VERBINDUNG MIT DEN SERVICES UND DEN VORLIEGENDEN NUTZUNGSBEDINGUNGEN ERGIBT, BESCHRÄNKT AUF DEN NIEDRIGEREN DER BEIDEN FOLGENDEN BETRÄGE: (A) DIE BETRÄGE, DIE SIE FÜR DIE BENUTZUNG DER JEWEILS GEGENSTÄNDLICHEN DIENSTE WÄHREND DER 12 MONATE VOR DEM EINTRITT DES HAFTUNGSBEGRÜNDENDEN VORFALLS ENTRICHTET HABEN, ODER - SOWEIT NIEDRIGER - (B) EINEN BETRAG VON 100 EURO.

12.4 Verbraucher.

Wir erkennen an, dass die gesetzlichen Bestimmungen in bestimmten Ländern Verbrauchern gewisse Rechte zubilligen, die durch Verträge nicht außer Kraft gesetzt. Wenn es sich bei Ihnen um einen solchen Verbraucher handelt, wird kein Teil Ihrer Verbraucherrechte. durch die vorliegenden Nutzungsrechte eingeschränkt.

12.5 Unternehmen.

Wenn es sich bei Ihnen um ein Unternehmen handelt, stellen Sie Data-Parc und seine Tochterunternehmen, Führungskräfte, Vertreter und Mitarbeiter von jeglicher Haftung, Schadensersatz und Kosten (einschließlich Abwicklungskosten und zumutbarer Anwaltskosten) frei, die sich aus Ansprüchen Dritter in Bezug auf oder in Verbindung mit der Nutzung der Services oder durch einen Verstoß gegen die vorliegenden Nutzungsbedingungen durch Sie oder Ihre Endbenutzer ergeben, insoweit diese Haftungen, Schäden und Kosten durch Sie oder Ihre Endbenutzer verschuldet wurden.

13 Vertragschließende Körperschaft

13.1 Wer Ihr Vertragspartner ist.

Sofern in Bezug auf einen bestimmten Service nicht anders angegeben, werden die Services durch Data-Parc Inc. bereitgestellt, und Sie schließen den Vertrag mit Data-Parc.

13.2 Data-Parc.

Für jeglichen von Data-Parc Ltd. erbrachten Service finden die folgenden Bestimmungen auf jegliche für den betreffenden Dienst maßgeblichen Bedingungen Anwendung:

Vertragschließende Körperschaft Nennungen von „Data-Parc“, „wir“, „uns“ und „unser(e)“ beziehen sich auf Data-Parc Ltd. mit Sitz in 31rue Gustave Demoulin 31, 4850 Montzen Plombieres Belgien.
Maßgebliches Recht. Maßgebliches Recht für diesen Vertrag ist belgisches Recht.
Gerichtsstand. Soweit nicht durch geltendes Recht untersagt, unterstellen sich alle Vertragsparteien in allen Fragen zu den vorliegenden Nutzungsbedingungen der ausschließlichen Gerichtsbarkeit Belgiens


14 Sonstige Bedingungen

14.1 Abtretung.

Eine Abtretung dieser Bedingungen ohne die vorherige schriftliche Zustimmung von Data-Parc, die nach alleinigem Ermessen von Data-Parc vorenthalten werden darf, ist Ihnen nicht gestattet. Data-Parc kann diese Bedingungen jederzeit ohne Erteilung einer Nachricht an Sie abtreten.

14.2 Gesamtvereinbarung.

Die vorliegenden Bedingungen (einschließlich der Zusätzlichen Bedingungen) stellen den gesamten Vertrag zwischen Ihnen und Data-Parc dar und treten an die Stelle sämtlicher früher oder gleichzeitig mündlich oder schriftlich abgeschlossenen Vereinbarungen oder Geschäftsbedingungen, die den Gegenstand dieser Bedingungen betreffen. Jegliche Geschäftsbedingungen in von Ihnen ausgestellten Aufträgen oder ähnlichen Unterlagen finden keine Anwendung auf die Dienste, setzen keinen Teil dieser Bedingungen außer Kraft und werden nicht Teil dieser Bedingungen, sondern sind nichtig.

14.3. Eigenständige Vertragnehmer.

Sie und Data-Parc führen das Verhältnis voneinander unabhängiger Vertragnehmer, und kein Vertragspartner hat den Status eines Teilhabers, Mitarbeiters oder Handlungsbevollmächtigten des jeweils anderen Vertragspartners.

14.4. Auslegung.

Die Begriffe „umfassen“, „einschließlich“, „wie beispielsweise“ und ähnliche Begriffe sind nicht als Einschränkung weiterer Inhalte auszulegen.

14.5. Kein Verzicht.

Wenn ein Vertragspartner auf die Durchsetzung einer Bestimmung in diesen Bedingungen verzichtet oder sie mit zeitlicher Verzögerung ausübt, gilt dies nicht als Verzicht auf seine Rechte zur späteren Durchsetzung.

14.6. Maßgeblichkeit.

Soweit Widersprüchlichkeiten auftreten, haben die Zusätzlichen Bedingungen für die Services, für die jene Zusätzlichen Bedingungen gelten, Vorrang vor diesen Nutzungsbedingungen.

14.7. Salvatorische Klausel.

Wenn eine Regelung in diesen Bedingungen von einem zuständigen Gericht als nicht durchsetzbar erklärt wird, gilt die Regelung als aus diesen Bedingungen ausgegliedert und die anderen Regelungen bleiben vollständig bestandskräftig.

14.8. Drittbegünstigte.

Drittbegünstigte dieser Bedingungen existieren nicht.

14.9. Gültigkeitsbestand.

Die folgenden Abschnitte behalten Ihre Gültigkeit auch nach Außerkrafttreten dieser Bedingungen: 1, 2, 3.2, 10, 12, 13, 14, 15, 16 und 17.

15. Bedingungen für bestimmte Kunden und Länder

15.1. Sprache.

Die vorliegenden Bedingungen wurden in deutscher Sprache ausgestaltet und verfasst

15.2. Kundenspezifische Bedingungen.

Die folgenden Nachträge kommen bei Annahme dieser Bedingungen automatisch für Sie zur Anwendung, wenn Sie eine der nachfolgend aufgeführten Körperschaften darstellen:

Wenn Sie eine US-amerikanische Bundesbehörde sind, findet dieser Zusatz Anwendung.
Wenn Sie eine andere behördliche Stelle der Vereinigten Staaten darstellen, findet dieser Zusatz Anwendung.
15.3. D.O.Q.-Test-spezifische Bedingungen.

Wenn Sie D.O.Q.-Test-Services nutzen, gelten für Sie die folgenden Bedingungen:

Ein kostenloses Konto pro Person. Sie dürfen zu einem bestimmten Zeitpunkt nicht mehr als ein aktives, kostenloses D.O.Q.-Test-Konto besitzen. Sollte eine Person mehrere D.O.Q.-Test-Konten besitzen, so können diese Konten durch Data-Parc gekündigt werden.

15.4. Landesspezifische Bedingungen.

Wenn Sie an einem der folgenden Orte ansässig sind, gelten für Sie die dafür jeweils aufgeführten Bedingungen.

Europa

EU1. Widerrufsrecht.

In bestimmten europäischen Ländern steht Ihnen per Gesetz das Recht auf Widerruf von Abonnements nach einer festgelegten Frist zu. Nähere Angaben hierzu finden Sie in den landesspezifischen Bedingungen für Ihr Land sowie in unserer Richtlinie über die Abonnementkündigung (nur Europa). Informationen zu den D.O.Q.-Test-Services sind unserer D.O.Q.-Test-Richtlinie über Abonnementkündigung und Mehrwertsteuer-Info (nur Europäische Union) zu entnehmen.

EU2. DS-GVO-Bestimmungen für Verbraucher in Europa

EU 2.1 Datum des Inkrafttretens und Definitionen.

Diese Nachträge gelten für Sie ab dem 25. Mai 2018, wenn Sie ein Kunde von Data-Parc Ltd. sind und als „Verantwortlicher“ (wie in der DS-GVO definiert) die Services nutzen.

Die Begriffe „personenbezogene Daten“, „betroffene Person“, „Verarbeitung“ und „Auftragsverarbeiter“ haben die Bedeutung wie in der DS-GVO definiert.

EU 2.2 Verarbeitungsanweisung.

Durch Anforderung der Services und durch Zustimmung zu den vorliegenden Bedingungen und der Datenschutzrichtlinie von Data-Parc erteilen Sie uns die Anweisung, alle von Ihnen durch unseren Service erfassten personenbezogenen Daten in Ihrem Namen zu verarbeiten.

EU 2.3 Verbraucherpflichten.

Sie gewährleisten hiermit und sichern zu, dass Sie zur Übermittlung von personenbezogenen Daten an Data-Parc berechtigt sind, sodass Data-Parc gemäß den vorliegenden Bedingungen die personenbezogenen Daten nach geltendem Recht verarbeiten und übermitteln kann. Sie gewährleisten, dass gemäß der geltenden Datenschutzgesetze alle maßgeblichen betroffenen Personen über die Nutzung, Verarbeitung und Übermittlung informiert wurden und ihr Einverständnis dazu erklärt haben. Sie gewährleisten zudem, dass die ausschließliche Verantwortung für die Richtigkeit, Qualität und Gesetzmäßigkeit der von Data-Parc durch die Bereitstellung seiner Services verarbeiteten personenbezogenen Daten bei ihnen liegt.

EU 2.4 Pflichten von Data-Parc.

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten in Ihrem Namen durch Data-Parc gilt Folgendes:

(a) Data-Parc handelt nur nach dokumentierter Anweisung Ihrerseits und nach Maßgabe der gesetzlichen Vorschriften, insbesondere hinsichtlich der Übermittlung personenbezogener Daten an Drittstaaten oder an internationale Organisationen. Die Parteien erklären sich einverstanden, dass die vorliegenden Bedingungen und die Datenschutzrichtlinie von Data-Parc eine solche dokumentierte Anweisung darstellen;

(b) Data-Parc gewährleistet, dass sich alle mit der Verarbeitung personenbezogener Daten beauftragten Mitarbeiter von Data-Parc zur Vertraulichkeit verpflichtet haben.

(c) Data-Parc stellt gegebenenfalls und soweit technisch machbar Ihnen die Informationen, die Sie zum Nachweis der Erfüllung Ihrer Pflichten nach Artikel 28 DS-GVO benötigen, zur Verfügung, vorausgesetzt diese Informationen befinden sich im Besitz von Data-Parc und stehen Ihnen nicht auf andere Weise über Ihr Konto oder Benutzerbereiche oder auf Websites von Data-Parc zur Verfügung und vorausgesetzt Sie übermitteln Data-Parc mindestens 14 Tage vorher in schriftlicher Form Ihre Informationsanfrage;

(d) Data-Parc informiert Sie umgehend über alle Aufforderungen, die Data-Parc seitens betroffener Personen und in Bezug auf die über die Services eingereichten personenbezogenen Daten dieser betroffenen Person erhält;

(e) Data-Parc speichert nach Löschung Ihrerseits keine personenbezogenen Daten aus Ihrem Konto mehr, es sei denn, dies ist zur Einhaltung der geltenden Gesetze und Verordnungen notwendig oder erfolgt im Rahmen von Routine-Datensicherungen, die zum Zwecke der Disaster-Recovery und der Fortsetzung des Geschäftsbetriebs erstellt wurden (diese werden spätestens 9-12 Monate nach der von Ihnen vorgenommenen Löschung der Daten gelöscht).

EU 2.5 Data-Parc-Subauftragsverarbeiter.

Data-Parc setzt verlässliche Partner ein, um die Ausführung bestimmter Elemente unserer Services zu erleichtern („Subauftragsverarbeiter“). Durch Annahme unserer Bedingungen erteilen Sie Data-Parc die allgemeine Genehmigung, Subauftragsverarbeiter zu verpflichten. Voraussetzung ist dabei die Erfüllung der hier festgelegten Anforderungen.

EU 2.6 Haftung.

Data-Parc haftet in gleichem Maße für Handlungen und Unterlassungen seiner Subauftragsverarbeiter wie Data-Parc haften würde, wenn es die Services jedes der Subauftragsverarbeiter im Sinne der vorliegenden Bedingungen ausführen würde, sofern nicht anders in den vorliegenden Bedingungen geregelt. Außerdem gewährleistet Data-Parc, dass alle Subauftragsverarbeiter auf der Subauftragsverarbeiterliste durch Vertragsbedingungen gebunden sind, die im Wesentlichen nicht weniger anfordernd sind als in den vorliegenden Bedingungen festgelegt.

EU 2.7 Sicherheitsmaßnahmen.

Data-Parc hat angemessene technische und organisatorische Maßnahmen implementiert, um ein Sicherheitsniveau zu gewährleisten, das der Gefahr der unbefugten oder widerrechtlichen Verarbeitung, des zufälligen Verlusts und/oder der zufälligen Beschädigung Ihrer personenbezogenen Daten gemäß unseren Sicherheitsrichtlinien angemessen ist. Diese sind als Referenz in diese Bedingungen integriert. Bei der Implementierung wurden Stand der Technik, Implementierungskosten und Art, Umfang, Rahmen und Zweck der Services berücksichtigt. Zur Gewährleistung der Sicherheit der Verarbeitung testet und bewertet Data-Parc in angemessenen Abständen die Wirksamkeit dieser technischen und organisatorischen Maßnahmen.

EU 2.8 Sicherheitsvorfälle.

Wenn Data-Parc von Zugriff auf oder von Erwerb, Nutzen, Veränderung, Offenlegung oder Vernichtung personenbezogener Daten, die auf unbefugte oder widerrechtliche Weise erfolgen, Kenntnis erhält, ergreift Data-Parc angemessene Maßnahmen, um Sie unverzüglich davon zu unterrichten, auf jeden Falle aber innerhalb von 72 Stunden nach Kenntnisnahme des Sicherheitsvorfalls. Data-Parc arbeitet in angemessener Weise mit Ihnen in Bezug auf alle Untersuchungen, die sich auf einen Sicherheitsvorfall beziehen, zusammen und bereitet die erforderlichen Erklärungen vor. Zudem stellt Data-Parc alle weiteren Informationen, die von Ihnen in Bezug auf Sicherheitsvorfälle angemessenerweise angefordert werden, bereit, vorausgesetzt diese Informationen stehen Ihnen nicht bereits in Ihrem Konto oder online über Updates, die Ihnen von Data-Parc bereitgestellt werden, zur Verfügung.

EU 2.9 Überprüfungen.

Sie gewähren Data-Parc einen Monat Zeit, um auf eine von Ihnen gestellte Überprüfungsaufforderung zu antworten. Keine Person oder Partei, die in Ihrem Namen eine Überprüfung durchführt, darf ein Wettbewerber von Data-Parc („Prüfer“) sein oder in dessen Namen handeln. Sie sind berechtigt, einmal im Jahr (im Laufe eines 12-Monats-Abonnements) eine Überprüfung durchzuführen, es sei denn, Sie sind rechtlich gezwungen oder werden von einer Regulierungsbehörde, der Sie unterstellt sind, dazu aufgefordert, mehr als eine Überprüfung in demselben Jahr durchzuführen oder zu unterstützen (in diesem Falle vereinbaren Sie und Data-Parc vor Durchführung einer solchen Überprüfung eine angemessene Erstattung der Kosten, die Data-Parc durch die Überprüfung entstehen). Der Umfang der Überprüfung wird wie nachstehend festgelegt (es sei denn, Sie werden von einer Behörde mit Regelzuständigkeit für Verarbeitungsaktivitäten, die die Services zum Gegenstand haben, gezwungen, von diesem Format für die Prüfung abzuweichen):

EU 2.10 Haftung für Datenverarbeitung.

Der jeweilige gesamte Haftungsumfang der Parteien, ob vertragsbedingt oder aus unerlaubten Handlungen (einschließlich Fahrlässigkeit), Verletzung einer gesetzlich vorgeschriebenen Pflicht o. a., für sämtliche Ansprüche, die aus oder in Verbindung mit Abschnitt EU2 entstehen, werden in den vorliegenden Bedingungen festgesetzt, sofern nicht anderes schriftlich vereinbart wurde.